40343043_2112261605458784_6089950389468135424_o_edited_edited.jpg
 

BIOGRAPHIE

Begeisterung für Kammermusik und für musikpädagogische Arbeit kennzeichnen den Cellisten Christoph Pickelmann. Als Jungendlicher erhielt er Unterricht bei Prof. Kristin von der Goltz. Nach dem Abitur am musischen Max- Reger-Gymnasium in Amberg studierte er bei Katalin Rootering an der Hochschule für Musik & Theater in München. Das Studium des Master of Music schloss er dort mit Auszeichnung ab.

Schon früh entdeckte Christoph seine Leidenschaft zur Kammermusik und erhielt bei Meisterkursen wertvolle Impulse von Prof. Friedemann Berger, Prof. Reiner Ginzel und Prof. Conrad von der Goltz, bei denen er unter anderem mit einem Stipendium des Bezirks Oberfranken für Kultur und Heimatpflege gefördert wurde. Konzertreisen führten ihn bereits in viele europäische Länder und an das Opera House in Kairo.

Kammermusikalische Projekte und Konzerte verwirklicht er gerne mit dem Kulturverein Regensburg e.V., der Camerata Goltz und mit dem Klaviertrio Trio Tempera.

Besonders liegt Christoph Pickelmann, der selbst bereits als Fünfjähriger ersten Cellounterricht erhielt, die musikpädagogische Arbeit und damit die Förderung des Nachwuchses am Herzen. Derzeit unterrichtet er am Haus der Musik in Regensburg und als Dozent für Violoncello an der Berufsfachschule für Musik des Bezirk Oberpfalz. 
Christoph Pickelmann engagiert sich als Vorstandsmitglied im Kulturverein Regensburg e.V. und ist Mitorganisator des Kammermusikfestivals Regensburg.

_B814732_edited_edited.jpg
 

KONZERTE

 
_B814855_edited_edited.jpg

TRIO TEMPERA 

Anna Godelmann – Violine

Christoph Pickelmann – Violoncello

Cornelia Glassl – Klavier

KUBUS Ursensollen 

Schulgasse 1, 92289 Ursensollen

12.2.2022 - 19Uhr 

Werke von Chaminade und Smetana

Die drei jungen Musiker haben bereits in ihrer gemeinsamen Schulzeit am Max-Reger-Gymnasium in Amberg in verschiedenen Konstellationen zusammen musiziert und sind sich durch die Liebe zur Kammermusik schon sehr lange verbunden. Ihr musikalischer Lebensweg kreuzte sich immer wieder und führte sie nun nach dem Studium als festes Ensemble im Trio Tempera in München zusammen.

Das Programm des Abends verbindet mit den Trios von Cécile Chaminade und Bedřich Smetana sehr gegensätzliche Ausläufer der Romantik aus Frankreich und Tschechien. Cécile Chaminade zwar zu Lebzeiten eine gefeierte Komponistin. Ihr Klaviertrio verbindet die französische Leichtigkeit mit sprühender Energie. Das im Jahre 1855 uraufgeführte Klaviertrio von Bedřich Smetana ist das erste große Kammermusikwerk des Komponisten und entstand in einer dunklen Phase seines Lebens, wo er den Tod seiner Tochter verarbeitet. 

 

REFERENZEN

 
Violoncello

ONETZ

Charmant verzaubert: "Klassik in Viehberg"

Hochinspiriert und perfekt aufeinander abgestimmt: Bei "Klassik in Viehberg" gab es am Sonntag außergewöhnlich feine Kammermusik zu hören. Die drei jungen Musiker glänzten aber auch mit kreativer Frische und Charme.

ONETZ

"Einfühlsam und doch beschwingt in der Mariahilfbergkirche"

Mit Engelsstimmen hat das Trio Tempera die hellerleuchtete Mariahilfbergkirche gefüllt. Das Konzert war bis auf den letzten Platz des Gotteshauses gefüllt - für einen guten Zweck.

MITTELBAYERISCHE ZEITUNG

"Ein neues Festival für Regensburg"

Benedikt Wiedmann, Lorenz Kellhuber und Christoph Pickelmann organisieren das Kammermusikfestival

KONTAKT

Danke für's Absenden!